Weihnachtliches auf Book and Drink - Weihnachtssprüche

Weihnachtliche Sprüche und Zitate im Familien-Cafe Book and Drink

| Weihnachtsstube | Adventskalender | Aphorismen zur Weihnachtszeit | Weihnachtsgeschichten | Weihnachtsgeschichten schreiben | Weihnachtsgedichte | Weihnachtslieder | Weihnachtskleidung | Weihnachten in Europa | Weihnachtsquiz | Cartoons zum Weihnachtsfest | Plätzchen-Rezepte | Weihnachtsbraten | Weihnachtsbücher | Weihnachtsfilme | Weihnachtsmusik | Basteln zu Weihnachten | Kobolde auf Weihnachtsreise | Wie der Weihnachtsmann seine Weihnachtsfrau fand | Weihnachtsnachwuchs | Bilder zu Weihnachten | Silvester-Bowlen |

Weihnachtsgefühle in Sprüchen und Zitaten zum Fest

Meine Grossmutter hat mir so lange eingeredet, das Christkind sei ein Engel mit langem weissen Haar, bis ich mir ganz sicher war, dass es einmal an meinem Fenster vorbeigeflogen ist. (Fendrich, Rainhard)

Zur Weihnachtszeit spielen die Käufer den Nikolaus für die Kaufleute. (Holmes, John Andrew)

Was wir an Weihnachten feiern, ist alles andere als eine Idylle. Die Krippe, die wir längst in unsere warmen Stuben geholt haben, stand bekanntlich im Stall. Niemand war da, der der schwangeren Frau und dem jungen Mann aus Nazareth in Galiläa menschenwürdige Bleibe zu geben bereit war. Kaum war das Kind zur Welt gekommen, musste die junge Familie fliehen, weil Herodes, der machtbesessene Herrscher, dem Kind Jesus nach dem Leben trachtete. Flüchtlinge waren sie, politisch Verfolgte, Asylsuchende. (Kasper, Walter)

Die Ware Weihnacht ist nicht die wahre Weihnacht. (Marti, Kurt)

Seit Jahren schon versucht sie (Polizei) Jul Bock wegen Trunkenheit am Schlittenzügel zu fassen zu kriegen, doch ist bisher kein Fahrzeug entwickelt worden, das es mit dem Affenzahn des Weihnachtsrentiers aufnimmt. (Numminen, M. A.)

Auch ist mir kein Weihnachten, wo es auch war, vergangen, ohne dass es hinter meinen geschlossenen Augen für eine Sekunde unbeschreiblich hell wurde. (Rilke, Rainer Maria)

Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht. (Ringelnatz, Joachim)

Mein sehnlichster Weihnachtswunsch: Kain und Abel würden einen Nichtangriffspakt schliessen und alle Menschen wären Brüder. (Sägebrecht, Marianne)

Wenn Frauen ein Weihnachtsgeschenk bekommen, freuen sie sich zweimal: beim Entgegennehmen und beim Umtausch. (Thoelke, Wim)

Es ist sehr fraglich, ob Gänse, Karpfen und Truthähne das Weihnachtsfest als Erlösung betrachten. (Vissers, Gerrit)

Weihnachten - das Bild mit den verschneiten Tannen ist ja sehr schön, aber ich habe immer nur Stress und Tränen erlebt. (Wecker, Konstantin)