Literatur-Nobelpreis   1911-1920





Leselupe

Feste feiern

Frauen-und Muttertag
Halloween
Herren-und Vatertag
Ostern
Valentinstag
Weihnachten

Lesen

Anekdoten
Aphorismen
Autorenlexikon
Bücher
Comics + Cartoons
eBooks
Literatur im Netz
Literatur-News
Märchen
Online-Romane
Palindrome
Rezensionen
Sommerliches
Sprichwörter
Zeitschriften
Zeitungen

Spiele

Basteln
Kinderlieder
Kinderspiele
Malen
Märchenrätsel
Scherzfragen
Worträtsel
Zungenbrecher

SocialPower.net - Das Online-Spenden-Netzwerk

Literaturnobelpreis | 1901-1910 | 1911-1920 | 1921-1930 | 1931-1940 | 1941-1950 | 1951-1960 | 1961-1970 | 1971-1980 | 1981-1990 | 1991-2000 | 2001-   |

Jahr Autor Land Begründung
^1911 Maurice Maeterlinck
(1862-1949)
Belgien "auf Grund seines vielseitigen literarischen Schaffens, besonders seiner dramatischen Dichtungen, die sich durch Phantasiereichtum auszeichnen und durch einen poetischen Idealismus, der, mitunter in der verschleierten Form des Märchenspiels, tiefe Eingebung offenbart und auf geheimnisvolle Weise Gefühl und Empfinden des Lesers anspricht" 
^1912 Gerhart Hauptmann
(1862-1946)
Deutschland "vornehmlich für sein reiches, vielseitiges, hervorragendes Schaffen auf dem Gebiet der dramatischen Dichtung" 
^1913 Rabindranath Tagore
(1861-1941)
Indien "wegen der sensiblen, frischen und wundervollen Verse, die in seinem charakteristischem, eigentümlichen Englisch verfaßt, ein Teil der Literatur des Westerns geworden sind. "  
^1914 nicht verliehen 
^1915 Romain Rolland
(1866-1944)
Frankreich


verliehen 1916
"als eine Huldigung an den erhabenen Idealismus seines Schaffens und das Mitgefühl und die Reinheit, mit der er verschiedenste Menschentypen zeichnet"  
^1916 Verner von Heidenstam
(1859-1940)
Schweden "als eine Anerkennung seiner Bedeutung als Wortführer einer neuen Epoche in unserer schönen Literatur" 
^1917 Karl Gjellerup
(1857-1919)
Dänemark "für seine vielseitige, reiche und von hohen Idealen getragene Dichtung"
Henrik Pontoppidan
(1857-1943)
Dänemark "für seine gehaltvolle Darstellung des heutigen dänischen Lebens" 
^1918 nicht verliehen 
^1919 Carl Spitteler
(1845-1924)
Schweiz

verliehen 1920

"im besonderen Hinblick auf sein mächtiges Epos 'Olympischer Frühling'"
^1920 Knut Hamsun
(1859-1952)
Norwegen "für sein monumentales Werk 'Segen der Erde'" 

^