Familie im Cafe

MÄRCHENBUCH      Kinderzimmer

    

  Lesetips
  Lieblingsbuch
  Meine Geschichte
  Märchenbuch
  Kinderlieder
  Rätselecke
  Zungenbrecher
  Spielekiste
  Bastelstube
  Neunmalklug
  Kinderpost
  Kinderbüffet
  Kinderseiten












 

 

Das winzige Elfenmädchen


| Märchenbuch | englische Märchen | französische Märchen | polnische Märchen | russische Märchen | schwedische Märchen | spanische Märchen |

im Märchenbuch blättern     | zurück | übersicht | vorwärts |

Elfe

 Es war einmal ein kleiner Junge, der sagte immer: "Ich". Er sagte "Ich", wenn die Mutter den Kuchen aufschnitt oder Pudding auf den Tisch stellte. 
Nur wenn er ins Bett sollte, sagte er nie "Ich". Denn ins Bett wollte er nicht. 

Einmal, als ihn die Mutter schlafen gelegt hatte, kletterte er aus dem Bettchen, stellte sich ans Fenster und schaute hinaus. 
Es war dunkel, nur der Mond schien. 
Da bewegten sich die Vorhänge, im Garten raschelte das Laub und plötzlich entdeckte der Junge unten ein kleines Licht. Es kam näher und näher und setzte sich zu ihm auf den Fenstersims. 
"Wer bist denn du", fragte der Junge.
"Ich bin's", antwortete das kleine Elfenmädchen mit zarter Stimme. "Und wer bist du?" 
"Ich bin's", antwortete der Junge..
Das Elfenmädchen klatschte in die Hände. "Ich heiße ICH und du heißt auch ICH. Ist das nicht lustig."
Der kleine Junge hieß gar nicht ich, aber er sagte das nicht.
"Willst du mit mir spielen, ICH", fragte das Elfenmädchen. "Ja, ICH, das will ich gern", antwortete der Junge. 
Das Elfenmädchen fing mit seinen Händen Mondlicht ein und verstreute es im ganzen Zimmer. Es wurden lauter Tiere daraus, Mondkatzen, Mondhunde, Mondpferdchen und sogar Monddrachen. Sie flogen umher und spuckten Feuer. Das Elfenmädchen und der Junge versuchten die Mondtiere zu fangen. 
Der kleine Junge hopste herum, gab nicht acht und trat dem kleinen Mädchen auf den Fuß. 
Das Mädchen fing an zu weinen. Der Junge wollte sie trösten. Da kam aus dem Garten eine Stimme "Elfenkindchen, warum weinst du?"
"ICH ist mir auf den Fuß getreten, Mami", schluchzte das Mädchen. 
"Wer ist dir auf den Fuß getreten", fragte die Elfenmutter. "ICH, Mami", weinte das Mädchen noch immer. 
"Wenn du dir selbst auf den Fuß getreten bist, mußt du doch nicht weinen", sagte die Mutter streng, steckte ihre Hände ins Zimmer und nahm das Mädchen mit sich fort. 
Die Mondtiere verschwanden und der Junge schlief ein. 
Als am nächsten Abend die Mutter fragte: "Wer ist müde und möchte schlafen", rief der Junge sofort "Ich". Er freute sich auf das kleine Elfenmädchen und so blieb es für alle Zeiten.

^


| Book and Drink | Kinderzimmer | Galerie | Cafe | T Shirt Sprueche | Variete | Zeitungen | Deutsche Zeitschriften | Sprichwörter | Palindrome | Weihnachtsgeschichten | Adventskalender | Osterkammer | Autorenlexikon | Zitate | Impressum |