Die Geschichte des Muttertages





Leselupe

Feste feiern

Frauen-und Muttertag
Halloween
Herren-und Vatertag
Ostern
Valentinstag
Weihnachten

Lesen

Anekdoten
Aphorismen
Autorenlexikon
Bücher
Comics + Cartoons
eBooks
Literatur im Netz
Literatur-News
Märchen
Online-Romane
Palindrome
Rezensionen
Sommerliches
Sprichwörter
Zeitschriften
Zeitungen

Spiele

Basteln
Kinderlieder
Kinderspiele
Malen
Märchenrätsel
Scherzfragen
Worträtsel
Zungenbrecher

SocialPower.net - Das Online-Spenden-Netzwerk

| Frauen + Muttertag im Buch-Cafe | Gedichte zum Frauen-und Muttertag | Aphorismen zum Frauen-und Muttertag | Geschichten zum Frauen-und Muttertag | Geschichte des Frauentages | Geschichte des Muttertages | Geschenkideen |


Der Muttertag ist in vielen Ländern ein Feiertag.

In Australien, Belgien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Italien, Japan, Kanada, Liechtenstein, Neuseeland, Niederlande, Österreich, Schweiz, Taiwan, Türkei, USA wird der Muttertag am 2. Sonntag im Mai gefeiert.
2006 also am 14. Mai.
In anderen Ländern wird er an einem anderen Tag begangen

Die Tradition des Muttertages soll bereits im 13. Jahrhundert in England begründet worden sein, als Tag, an dem man Kirche und leiblicher Mutter dankte.

In Urkunden belegt ist der Muttertag das erste Mal im Jahr 1644.

Bedeutung erlangte der Tag jedoch erst im 20. Jahrhundert als Ann Jarvis in den USA eine Bewegung für die einen offiziellen Feiertag der Mütter initierte und es ihr gelang, viele von dieser Idee zu überzeugen.

1914 legte dann der amerikanische Kongress den 2. Sonntag im Mai als Muttertag fest.

Und wie so Vieles andere schwappte auch dieser Gedanke nach Europa über.

1923 wurde der 1. Muttertag in Deutschland gefeiert und von den Nazis 1933 zum offiziellen Feiertag gemacht.

In der DDR war der Muttertag kein Feiertag, der Frauentag spielte dafür eine bedeutendere Rolle.

Heute ist der Muttertag vor allem ein "Feiertag" für Floristen.