Sprüche zum Lesen





Leselupe

Feste feiern

Frauen-und Muttertag
Halloween
Herren-und Vatertag
Ostern
Valentinstag
Weihnachten

Lesen

Anekdoten
Aphorismen
Autorenlexikon
Bücher
Comics + Cartoons
eBooks
Literatur im Netz
Literatur-News
Märchen
Online-Romane
Palindrome
Rezensionen
Sommerliches
Sprichwörter
Zeitschriften
Zeitungen

Spiele

Basteln
Kinderlieder
Kinderspiele
Malen
Märchenrätsel
Scherzfragen
Worträtsel
Zungenbrecher

SocialPower.net - Das Online-Spenden-Netzwerk

| Zitate | Aphorismen online | Aphorismen über Aphorismen | Aphorisms in the Book Cafe | Aphorismen über Bücher | Aphorismen über das Lesen | Aphorismen über das Dichten | Aphorismen von Liisa Hyttynen | Aphorismen von Julian Scharnau | Aphorismen zur Weihnachtszeit | Sprüche zum Frauen-und Muttertag | Sprüche zum Herren-und Vatertag | Selbstlaufende Zitatesammlung als Bildschirmschoner-Ersatz | Zitate-T-Shirts | kostenlose Zitate eBooks |


Lesen ist erleben, meine ich. 

Und was sagen andere dazu? (Quelle: Zitatelexikon)

 

  • Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper ist. 
    Addison, Joseph
  • Lesen macht vielseitig, verhandeln geistesgegenwärtig, schreiben genau. 
    Bacon, Francis
  • Jemand der nicht lesen und schreiben kann, diktiert.
    Farkas, Karl
  • In die mittleren Jahre ist man gekommen, wenn einem romantischer Kerzenschein zum Abendessen im Lokal weniger wichtig ist als ein Lampenlicht, bei dem man die Speisekarte lesen kann. 
    Harris, Sidney J.
  • Das Lesen im Bett zeugt von völliger Hingabe an die Kunst: Man überläßt es dem Dichter, wann man einschläft. 
    Hauschka, Ernst R.
  • Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überläßt? 
    Hauschka, Ernst R.
  • Lesen ist das Glück meines Lebens. 
    Heidenreich, Elke
  • Bestseller sind eine wunderbare Einrichtung: man kauft Bücher, braucht sie aber nicht zu lesen
    Kaye, Danny
  • Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen
    Schopenhauer, Arthur
  • Der "Spiegel" ist ohnehin eine niederdrückende Lektüre, er führt einem alles vor Augen, was beschissen ist in dieser Welt, was soll er anderes tun, das meiste ist beschissen in dieser Welt. 
    Stalman, Franziska
  • Ein Buch, das nicht wert ist, zweimal gelesen zu werden, ist auch nicht wert, daß man es einmal liest. 
    Weber, Karl Julius
  • Kein Buch ist es wert, von Kindern gelesen zu werden, wenn es nicht auch von Erwachsenen gelesen werden kann.
    C.S. Lewis